Stephanie Witt – neue Jugenddiakonin in Bleckede!

Stephanie Witt

Stephanie Witt stellt sich vor (aus dem Gemeindebrief der Krichengemeinde):

Ich bin 39 Jahre alt und verheiratet mit meinem Mann Michael, der Polizeibeamter in Hamburg ist. Wir haben eine 2,5 -jährige Tochter, zwei wohlgenährte Kater und wohnen in Lüneburg-Moorfeld. In meiner Freizeit findet man mich zurzeit wohl am ehesten auf einem Spielplatz, beim Kinder-turnen oder in einem Berg von Kinderbüchern, Kuscheltieren, Knete und Duplosteinen. Ansonsten singe ich aber auch gern, spiele Gitarre, studiere gern das Sortiment eines schwedischen Möbelhauses oder genieße es, mit lieben Menschen Kaffee zu trinken.

Gebürtig komme ich aus Hildesheim. Dort bin ich während meiner Konfirmandenzeit in die Kinder- und Jugendarbeit hineingewachsen und habe etliche Erfahrungen als Teamerin in Gruppen und auf Freizeiten gesammelt. Nach dem Abitur und einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Missionarischen Zentrum Hanstedt I habe ich mich in Wuppertal zur Diakonin ausbilden lassen. Von 2002-2008 habe ich in der Kirchengemeinde Heeslingen (bei Bre-mervörde) in der Kinder- und Familienarbeit meinen Schwerpunkt gehabt.

2008 bin ich dann wieder ins „MZ“ nach Hanstedt gewechselt – diesmal als Theologische Mitarbeiterin. Dort habe ich v.a. Konfirmandenfreizeiten aus den verschiedensten Gemeinden unserer Landeskirche mitge-staltet, unsere „Hausgemeinde“ in ihrem FSJ bzw. BFD begleitet, Gottesdienste gestaltet, Freizeiten geleitet und Schulun-gen für Mitarbeiter („Ü 13“ und „JuLeiCa“) angeboten.

Im April 2016 wurde unsere Tochter Lotta Viktoria geboren. Daran schloss sich für mich eine zweijährige Elternzeit an. Seit Mai 2018 arbeite ich im Kirchenkreis Lüneburg und habe nun ein halbes Jahr lang in der Kirchengemeinde St.Dionys die Konfirmanden- und Jugendarbeit unterstützt.

Auch hier in Bleckede bin ich schon seit Septem-ber im Vorkonfirmandenunterricht aktiv. Nun seit dem 1.11. verlagert sich mein Arbeitsschwerpunkt als „Ihre“ und „Eure“ neue Diakonin mit der Hälfte meines Stellenanteils hierher. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich dabei, mich in meinem Büro im Jugendhaus in der Zoll-straße einzurichten. Die anderen 50% meiner Stelle liegen in der Arbeit als Diakonin im Kirchenkreis. Hier bin ich gemeinsam mit den Kollegen im Kirchenkreisjugend-dienst zuständig für Mitarbeiterschulungen, Freizeiten, Jugendgottesdienste und weitere gemeindeübergreifende Projekte für Jugendliche und junge Erwachsene.

Ich freue mich sehr, dass ich nun auf dieser Stelle arbeiten kann, da sie viele der Bereiche miteinander verbindet, in denen ich in meinen bisherigen 16 Dienstjahren bereits schwerpunktmäßig arbeiten konnte. Ich habe große Lust, gemeinsam mit denen, die als Teamer schon so lange treu in der Jugendarbeit aktiv sind, aber auch mit dem Kirchenvorstand und anderen Mitarbeitenden genau hinzusehen, was in der Gemeinde gerade für die Jugend möglich ist, was „dran“ ist und wofür wir uns gemeinsam begeistern lassen.

Ich freue mich auf das Entdecken und Kennenlernen, das Ideen-Spinnen und Ausprobieren. Und ich freue mich, auch durch SIE und DICH die Kirchengemeinde Bleckede als besonderen Ort zu erleben, an dem wir gemeinsam Menschen ein Zuhause geben können. Möge Gottes guter Geist uns dabei leiten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.